MENU

Kundenvereinbarung und Informationen zum Datenschutz gem. Art. 13 DSGVO

1. Kundenvereinbarung zur MOTHERHOOD MINI-FOTOSESSION

KUNDENVEREINBARUNG – Die Bedingungen der folgenden Vereinbarung werden von Vipasana Roy und dem Kunden / der Kundin erstellt und stellen einen rechtsgültigen und verbindlichen Vertrag zwischen der Fotografin und den teilnehmenden Personen dar. Mit dem Abschluss dieser Vereinbarung verpflichten sich beide Parteien, alle Bedingungen einzuhalten. Diese Vereinbarung kann nur schriftlich geändert werden, sofern das Dokument von beiden Parteien unterzeichnet ist. Es liegt in der Verantwortung des Kunden / der Kundin, Vipasana Roy über alle Änderungen von Plänen oder Kontaktinformationen zu informieren. 

RESERVIERUNG UND ABSAGE – Bei der Buchung einer Mini-Fotosession wird Vipasana Roy den Termin des Kunden / der Kundin verbindlich reservieren. Aus diesem Grund werden 45 Euro des Buchungspreises im Falle einer Absage ab Buchungsdatum bis 2 Tage vor dem Termin des Shootings einbehalten. Bei einer Absage zwei oder einen Tag vor dem Shooting oder am Tag des Shootings, werden 90 Euro des Buchungspreises einbehalten. Bei Buchung eines zukünftigen Fotoshootings mit Vipasana Roy werden die einbehaltenen 45 Euro oder 90 Euro als Gutschrift angerechnet.

ZAHLUNG – Der Buchungspreis von 180 Euro wird mit der Buchung und verbindlichen Terminreservierung für die 30-minütige Mini-Fotosession fällig. Er kann direkt über Calendly mit Kreditkarte oder PayPal beglichen werden, oder alternativ überwiesen werden. Im Buchungspreis von 180 Euro sind 5 bearbeitete digitale Bilder enthalten. Weitere bearbeitete digitale Bilder können über die Online Galerie erworben werden. Pro weiterem Bild werden 10 Euro berechnet, für die komplette Galerie bearbeiteter digitaler Bilder werden 100 Euro berechnet. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Fotos Eigentum der Fotografin.

NUTZUNGSRECHT – Die von Vipasana Roy hergestellten Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Mit der endgültigen Bezahlung durch den Kunden / die Kundin, überträgt die Fotografin ein einfaches Nutzungsrecht an den Fotos auf den Kunden / die Kundin. Das Nutzungsrecht umfasst das Recht zur Vervielfältigung und Verbreitung zu nicht gewerblichen Zwecken. Die Fotos dürfen nicht ohne Genehmigung verkauft oder professionell / gewerblich verwendet oder veröffentlicht werden. Eine entgeltliche Nutzung der Fotos bedarf einer vorherigen und ausdrücklichen Zustimmung der Fotografin. Gleiches gilt im Fall einer Bearbeitung, Retusche, Verfremdung oder Umgestaltung der Lichtbilder und Lichtbildwerke, auch bei Foto-Composings, Montagen oder sonstigen Manipulationen. Eine Weitergabe von Nutzungsrechten an Dritte ist nicht gestattet und bedarf der vorherigen, ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung durch die Fotografin. Es gibt keinen Anspruch auf Herausgabe von Originaldateien, Negativen oder sonstige Rohdateien, sofern dies nicht ausdrücklich zwischen den Parteien vereinbart ist.

VERÖFFENTLICHUNG – Vipasana Roy wird die Fotos des Kunden / der Kundin nur unter ausdrücklicher Zustimmung des Kunden / der Kundin für eigene redaktionelle, Werbe- und Promotionszwecke verwenden. Bei Veröffentlichungen im Internet und in sozialen Netzwerken durch den Kunden / die Kundin ist mindestens einmalig ein Verweis auf die Urheberschaft der Fotografin (z.B Namensnennung, Verlinkung oder Nennung IG Account, Website) zu platzieren.

BEARBEITUNG & AUSWAHL – Vipasana Roy sortiert die Fotos für die digitale Präsentation und löscht Duplikate und Bilder, die als technisch minderwertig angesehen werden. Der Auswahlprozess liegt im Ermessen von Vipasana Roy.

HAFTUNG – Die Fotografin haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für leichte Fahrlässigkeit haftet die Fotografin ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet die Fotografin in demselben Umfang.

DATENSCHUTZ –  Die Fotografin verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln. Die Fotografin bedient sich zur Erfüllung eines Auftrags unterschiedlicher externer Dienstleister (z.B. Terminbuchungsanbieter Calendly, Online Galerie Pictime, Printshop Saal Digital). An diese Dienstleister werden Kundendaten und zugehörige Fotos übermittelt.

SALVATORISCHE KLAUSEL – Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig oder nicht durchsetzbar sein, wird die Gültigkeit dieses Vertrages als Ganzes davon nicht berührt, und die anderen Bestimmungen des Vertrages bleiben in vollem Umfang in Kraft. 


2. Aufklärung gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Einwilligungserklärung zur Weiterverarbeitung Ihrer Daten gem. Art. 6 DSGVO

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer Daten ist:

Vipasana Roy, hello@vipasanaroy.com, 017696125187

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:

Die Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt gem. Art. 6 Nr. 1 Buchst. b) DSGVO ausschließlich zum Zweck der Erfüllung unseres Vertrages und/oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen.

Der von mir verfolgte Zweck der Datenverarbeitung ist die Erfüllung unseres Vertrages durch Durchführung der vereinbarten Leistungen. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist für die angemessene Bearbeitung des Auftrags und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag erforderlich, da ich ansonsten den Vertrag nicht ordnungsgemäß erfüllen könnte und hierzu auch die Kommunikation gehört.

Darüber hinaus ist die Datenverarbeitung nach Art. 6 Nr. 1 Buchst. f) DSGVO zur Wahrung meiner berechtigten Interessen oder der eines Dritten erforderlich. Meine berechtigten Interessen bestehen in Zusammenhang mit der abschließenden Rechnungslegung und etwaiger Geltendmachung und Beitreibung der Forderung. Darüber hinaus habe ich als Schöpfer (Urheber) der von mir gefertigten Fotografien Rechte nach dem Urhebergesetz (UrhG). Ich bewahre daher Ihre Daten und insbesondere digitale Bilddaten der zur Abnahme vorgelegten Fotografien für den Nachweis meiner Urheberschaft auf.

Daten und Datenherkunft:

Ich verarbeite nachfolgende Daten:

  • Anrede, Vorname und Nachname des Auftraggebers,
  • Ggf. Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort),
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • ggf. Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk),
  • Kontodaten

Diese Daten werden mir von Ihnen übermittelt.

Ich möchte betonen, dass unter juristischen Gesichtspunkten auch Fotografien als personenbezogene Daten angesehen werden können. Ich erstelle und verarbeite daher durch das Fotografieren auch die sich daraus ergebenden Daten.

Aus den verarbeiteten Daten und insbesondere aus den gefertigten Fotografien heraus können sich für mich zudem Informationen über Ihre rassische und ethnische Herkunft, Ihre religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen, biometrische Daten, sowie Ihre sexuellen Orientierung ergeben, so dass diese Daten ebenfalls verarbeitet werden.

Weitergabe von Daten an Dritte:

Ihre Daten werde ich ausschließlich im Rahmen des Vertrages verarbeiten und ggf. folgenden Kategorien von Empfängern, denen die personenbezogenen Daten offenzulegen sein werden, übermitteln, sofern dies zur Durchführung unseres Vertrages erforderlich ist:

Ich bediene mich zur Erfüllung des Vertrages unterschiedlicher externer Dienstleister (z.B. Terminbuchungsanbieter Calendly, Online Galerie Pictime, Printshop Saal Digital). An diese Dienstleister werden die entsprechenden Fotografien und unter Umständen auch zugehörige Daten übermitteln. Diese Dienstleister werden auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen und auf die ausschließlich weisungsgebundene Nutzung von personenbezogenen Daten verpflichtet. Diese externen Dienstleister können auch im Ausland ansässig sein.

Dauer der Speicherung:

Nach Zahlung meiner Rechnung ist der Vertrag nicht abgeschlossen, da ich Ihnen ein zeitlich unbeschränktes Nutzungsrecht an den Fotografien einräume. Ich bin Urheber der Fotografien und muss im Streitfall meine Urheberschaft beweisen. Aus diesen Gründen lösche ich die Daten nicht. Das Urheberrecht erlischt gemäß § 64 UrhG siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers. Längstens für diesen Zeitraum speichere ich und/oder mein Rechtsnachfolger die Daten.

Betroffenenrechte:

Gemäß Art. 15–22 DSGVO stehen Ihnen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit. Gemäß Art. 13 Nr. 2 Buchst. c) i.V.m. Art. 21 DSGVO steht Ihnen auch ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, das auf Art. 6 Nr. 1 Buchst. f) DSGVO beruht.

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit mir gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass ich die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei mir erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und ich die Daten nicht mehr benötige, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie mir bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder meines Unternehmenssitzes wenden.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an hello@vipasanaroy.com

CLOSE MENU